Eine Einführung in qualitative Auswertungsverfahren. Schwerpunkte: Dokumentarische Methode und Grounded-Theory-Methodologie

23.10.2020 - 24.10.2020

Workshop-Beschreibung

Neben einer kurzen Einführung in die methodologischen Grundprinzipien qualitativer Forschung bietet der Workshop eine Einführung in die unterschiedlichen Möglichkeiten, qualitative Daten auszuwerten. Dabei werden wir zunächst eine Einführung in verschiedene sequenzanalytische und kategorienbasierte Verfahren geben, um anschließend vertiefend die Charakteristika der Dokumentarischen Methode sowie der Grounded-Theory-Methodologie zu besprechen. Hierzu werden wir das methodische Vorgehen dieser beiden Verfahren und die einzelnen Analyseschritte vorstellen und anschließend gemeinsam praktisch vertiefen. Themen hierbei sind unter anderem bei der Grounded-Theory-Methodologie das Kodierverfahren, die Methode der konstanten Vergleiche sowie das Theoretical Sampling, bei der Dokumentarischen Methode die formulierende und reflektierende Interpretation, die komparative Analyse und die dokumentarische Typenbildung. Dabei werden die Erkenntnisweisen und Herausforderungen dieser beiden Auswertungsverfahren aufgezeigt und im Verlauf des Workshops gegenübergestellt.

Neben der theoretischen Thematisierung der verschiedenen Analyseverfahren besteht für die Workshop-Teilnehmenden die Möglichkeit, eigenes Material in den Workshop einzubringen und gemeinsam zu diskutieren. Hierbei liegt der Fokus auf Textmaterial, z.B. aus Interviews, Gruppendiskussionen (keine Fokusgruppen). Bezüglich der Einbringung eigenen Materials werden wir uns frühzeitig vor dem Workshop per Mail bei den Teilnehmenden melden.

Zielgruppe:

Dieser Workshop richtet sich an Studierende und Promovierende aus dem Umfeld der sozialwissenschaftlichen Disziplinen sowie an alle, die sich im Bereich qualitativer Forschungsmethoden weiterbilden möchten, und vermittelt einen Einstieg in das Feld qualitativer Auswertungsverfahren. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Termin:

23.10.2020, 10:00 – 17:30 Uhr

24.10.2020, 10:00 – 17:00 Uhr

Kosten:

210 Euro (Promovierende sowie Erwerbstätige)

150 Euro (Studierende)

Teilnehmendenzahl:

maximal 16 Personen

Bitte beachten Sie, dass bei zu wenigen Anmeldungen der Workshop nicht stattfinden kann. Die endgültige Entscheidung hierüber erfolgt drei Wochen vor dem angekündigten Termin.

Leitung:

Martin Hunold

Rubina Vock

Anmeldung und weitere Informationen:

workshops@institut.qualitative-forschung.de

Veranstalter:

Institut für Qualitative Forschung
in der Internationalen Akademie Berlin gGmbH

Veranstaltungsort:

Institut für den Situationsansatz
in der Internationalen Akademie Berlin gGmbH
Muskauer Str. 53
10997 Berlin

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

Stornierungshinweis:

Eine Stornierung ist bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Bei einem späteren Rücktritt fallen 50% (bis 3 Wochen vor Beginn) bzw. 75% (bis 1 Woche vor Beginn) der Teilnahmegebühren als Stornierungskosten an. Bei späteren Stornierungen besteht keine Erstattungsmöglichkeit.

Mit der Anmeldungen stimmen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an den Workshops des Instituts für Qualitative Forschung zu.