header-qualitative-forschung

Kooperationen

Das Institut für Qualitative Forschung steht in Austausch und kooperiert mit nationalen und internationalen Institutionen, u.a. mit Abteilungen der GESIS-Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, dem International Institute for Qualitative Methodology (Kanada) und anderen Zentren, die sich für die Förderung, Entwicklung und Verbreitung qualitativer Methoden einsetzen.

Akademie für Arbeit und Politik der Universität Bremen

Mit der Akademie für Arbeit und Politik – als Einrichtung der Universität Bremen für die Erwachsenenbildung – werden Absprachen zu Projektkursen und Weiterbildungsangeboten (Summerschools) getroffen. Weitere gemeinsame Projektvorhaben sind in Vorbereitung.

Center für Digitale Systeme, Freie Universität Berlin

Mit dem Center für Digitale Systeme kooperiert das Institut für Qualitative Forschung nicht nur im Rahmen der Ausrichtung des Berliner Methodentreffens Qualitative Forschung, sondern es werden insbesondere gemeinsame Projekte zu Open Access und elektronischem Publizieren durchgeführt. Die Zusammenarbeit der beiden Einrichtungen bringt damit auch innerhalb der FU Berlin technologisches Know-how und inhaltliche Expertise zusammen, die sich in Projekten wie z.B. dem Aufbau eines internationalen Dokumentenservers für die qualitative Sozialforschung SSOAR–Social Science Open Access Repository wiederfinden.

GESIS Informationswissenschaftliche Forschung und Entwicklung

Mit GESIS Bonn, insbesondere der Abteilung Informationswissenschaftliche Forschung und Entwicklung, bestehen im Rahmen von DFG-Projekten, derzeit dem Aufbau des Dokumentenservers SSOAR (Social Scienes Open Access Repository), zurückliegend zu FQS, enge Arbeitsbeziehungen.

Zentrum für Historische Sozialforschung (ZHSF, GESIS)

Mit dem Zentrum für Historische Sozialforschung (ZHSF in GESIS Köln) wird über den Austausch zwischen der Open-Access-Zeitschrift FQS und der Print-Zeitschrift HSR (Historische Sozialforschung / Historical Social Research) hinaus gemeinsam an Fragen der qualitativen Online-Lehre und der Methodenlehre gearbeitet.

GESIS Center for Survey Design & Methodology

Mit Zentrum für Umfragen, Methoden, Analsysen (ZUMA) bei GESIS wurde 2005 ein Kooperationsabkommen geschlossen. Diesem Abkommen folgend unterstützt GESIS Mannheim (insbesondere die Abteilung Center for Survey Design & Methodology) das vom Institut für Qualitative Forschung ausgerichtete Berliner Methodentreffen durch Beratung, steht bei der Durchführung unterstützend zur Seite und beteiligt sich an der Ausgestaltung einzelner Workshops. Schließlich führt GESIS in Absprache mit den Veranstaltenden die Evaluation des Berliner Methodentreffen durch.

Umgekehrt sind die Mitglieder des Instituts für Qualitative Forschung, insbesondere Katja Mruck und Günter Mey als verantwortliche Koordinatoren des Arbeitsbereichs Qualitative Forschung, an der Ausarbeitung und Durchführung qualitativer Angebote im Workshop-Programm in Mannheim maßgeblich beteiligt.

 

Weitere Kooperationen mit Institutionen, Fachgremien und Zeitschriften bestehen im Rahmen der Arbeit an der Zeitschrift FQS.