header-methodentreffen

Evaluationsberichte

Bei der Konzeption des Berliner Methodentreffens Qualitative Forschung wurde gleich zu Beginn eine Evaluation integriert, denn für eine Großveranstaltung wie das Methodentreffen (und für dessen Weiterentwicklung) sind neben den Überlegungen der ausrichtenden Personen und Institutionen die Rückmeldungen der Nutzer_innen besonders wichtig.

Seit dem 1. Berliner Methodentreffen obliegt GESIS (Abteilung Center for Survey Design & Methodology, Mannheim) die Evaluation.

Die Evaluation erfolgt mittels eines umfangreichen Fragebogens, in dem – neben allgemeinen personenbezogenen Angaben – die zentralen Elemente (d.h. als Plenarveranstaltungen die Mittagsvorlesung, die Abendvorträge und das Symposium; ferner die Foyerveranstaltungen mit Postersession/Ressourcenmarkt/Meet the Editor sowie die jeweils gewählten Forschungswerkstätten und Workshops)  bewertet werden sollen. Die Erhebung beinhaltet allgemeine Einschätzungen (hinsichtlich Relevanz, Aktualität etc. sowie die Vermittlung, Präsentation, Diskussion etc.) und wird standardisiert abgefragt; zusätzlich werden Möglichkeiten zum offenen Kommentieren gegeben. Seit 2009 wird die Evaluation online durchgeführt.

Seit 2016 erfolgt die Evaluation nur noch intern: Die Rückmeldungen werden genutzt, um die Veranstaltung/einzelne Bereiche zu optimieren. Zudem werden die jeweiligen Evaluationsergebnisse zu Forschungswerkstätten/Workshops den Anbietenden individuell zurückgemeldet. Ein schriftlicher Bericht wird nicht mehr verfasst.